Der Thementag ALPIN steht ganz im Zeichen der großen Gipfel. Zwei beeindruckende Vorträge mit unterschiedlichen Zugängen zum Abenteuer Berg stehen im Fokus. Eine themenrelevante Messe, Live-Musik, der Büchertisch der Referenten und ein weiterer Impulsvortrag runden das umfangreiche Programm ab.


Fr. 01.10.2021

17:00 Uhr

großer Saal

110 Min. ohne  Pause


4000er Leben - Auf die 82 höchsten Gipfel der Alpen

Auf allen Viertausendern der Alpen stehen – Marlies erfüllte sich diesen Bergsteiger-Traum. In ihrer preis-gekrönten Live-Reportage erzählt die Journalistin gemeinsam mit ihrem Lebens- und Seilpartner Andreas Lattner nicht nur von den Abenteuern auf den 82 Gipfeln. Sie erleben die Schönheit unserer Alpen aus atemberaubenden Perspektiven, bekommen aber auch die Folgen des Klimawandels und die Abgründe des Bergtourismus hautnah zu spüren.

Authentisch und humorvoll führt die Seilschaft aus Oberösterreich zu den Höhen und Tiefen in den Alpen – und auf ihrem persönlichen Lebensweg. Sie balancieren nicht nur auf messerscharfen Graten, sondern auch zwischen Work und Life. Momente des Glücks, der Partnerschaft, des Muts und der Veränderung stecken in diesem Vortrag, der mit Live-Musik zum Höhepunkt auf den Mont Blanc führt – und zur Erkenntnis, wie wenig man zum Gipfel des Glücks benötigt.

 

Marlies Czerny & Andreas Lattner 

Marlies Czerny hat ihre Erfüllung im Tagesjournalismus entdeckt, bis sie zum Abbau der Überstunden auf Zeitausgleich geschickt wurde. Die Wanderausflüge haben sich bald ins Hochgebirge verlagert und die neue Passion des Bergsteigens nahm wachsenden Platz in ihrem Leben ein. Andreas Lattner hingegen, war immer schon Bergfex und fotografiebegeistert. Als die beiden sich kennen und lieben lernten, entstand das perfekte Duo für Berichterstattung über der Baumgrenze. Mittlerweile haben die beiden ihre Tagesjobs gekündigt und leben in einem Bus, der ihnen noch mehr optimierte Lebenszeit in den Bergen ermöglicht. 


Fr. 01.10.2021

19:15 Uhr

kleiner Saal

25 Minuten



Fr. 01.10.2021

20:00 Uhr

großer Saal

110 Min. zuzüglich Pause


Nanga Parbat - Mein Schicksalsberg

Reinhold Messner, der vor allem durch die erste Everest-Besteigung ohne künstlichen Sauerstoff bekannt wurde, erzählt von seinem wahren Schicksalsberg: dem 8.125 Meter hohen Nanga Parbat. Untermalt mit nie gesehenen Bildern und Filmen spannt Messner bei seinem Live-Vortrag den Bogen von all den Alpinisten, die am Nanga Parbat Geschichte geschrieben haben, bis zu seinen eigenen Expeditionen.

Er erzählt die großen Dramen von Albert Mummery und dem unvergessenen Willo Welzenbach, die beide am Berg ihr Leben ließen, von Hermann Buhl, der gegen den Befehl des Expeditionsleiters allein und als Erster den Gipfel erreicht. Von Steve House, der die Rupalwand direkt und in Zweierseilschaft meistert.

Im Mittelpunkt aber steht seine eigene schicksalhafte Expedition von 1970, bei der sein Bruder Günther auf tragische Art das Leben verlor. Acht Jahre später gelingt ihm mit dem ersten Alleingang eines Achttausen-ders an der Diamir-Wand die Glanzleistung seines Lebens. Bei keinem anderen Berg liegen Messners Erfolg und Tragödie so nah beieinander wie am Nanga Parbat.

 

Reinhold Messner 

hat in den wohl spannendsten Jahrzenten der Alpinismusgeschichte das Feld dominiert und mit seinen Begehungen an den höchsten Bergen der Welt die Grenzen des Machbaren immer wieder verschoben. Dabei halfen immer klare Ansagen, ein Sturkopf und eine aktive publizistische Tätigkeit, die bis heute seinen Ruf begründen. Ob er diese Jahrzehnte aus Können oder purem Glück überlebt hat, lässt sich auch retrospektiv schwer sagen. 


Tickets sind online bereits erhältlich!

Weitere Vorverkaufsstellen in der Steiermark folgen.

 

In den jeweiligen Kategorie ist freie Platzwahl.

Restkarten an der Abendkasse.